18.10.2015 - Mdst. einer der Show-Delfine (Jonas) im türkischen Marmaris ("Onmega Dolphin Therapy & Activity Center") soll aus der grausamen und blutigen Delfintreibjagd im japanischen Taiji stammen -

Film: https://animoto.com/play/4cexvJYC4AOV8fzD5wQzNg

28.06.2013 - üble Nachrede raubt Verein für Delfintherapie "specialkids" die Handlungsfähigkeit (AZ)

Der Verein "specialkids" hat sich an dem Missbrauch der Delfine in Gefangenschaft im türkischen "Onmega Dolphin Therapy & Activity Center" in Marmaris beteiligt. Die Delfine werden dort unter katastrophalen Bedingungen in viel zu kleinen Meereskäfigen gehalten und leiden unter der kommerziellen Ausbeutung und dem Stress. Der Delfinpark mit seinem deutschen Inhaber Axel Linke ist einer der Mörder von Tierschutzrechten. Bei über 40 Grad Sonnentemperaturen verbrennen die Tiere regelrecht, weil ein erforderlicher Sonnenschutz fehlt. Die Delfinqual und der Missbrauch der Delfine in diesem "Therapiezentrum" ist katastrophal. Einen Gerichtsprozess bezüglich dieser Aussagen hat das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) vor dem Landgericht Hagen und dem OLG Hamm gewonnen.

18.01.2013 - Erneut ein gerichtlicher Erfolg für das WDSF wegen des Onmega-Delfinariums in Marmaris (Dolphin Therapy & Activity Center) :

Unser Rechtsanwalt übermittelte uns gestern am 17.01.2013 den Beschluss des Landgerichts Hagen (AZ 9 O 151/11) bezüglich eines abgewiesenen Antrags des Onmega Delfinariums in Marmaris/Türkei gegen das WDSF. Das Delfinarium (mit dem deutschen Inhaber Axel Linke/Onmega Health Toursim Ltd.) wollte das WDSF gerichtlich zwingen, eine kritische Pressemitteilung über die katastrophalen Verhältnisse in dem Delfinarium zu löschen. Der Streitwert wurde mit 10.000 Euro vom Gericht festgelegt. Das Delfinarium hat die Gerichtskosten und sämtl. Rechtsanwaltskosten zu tragen.

Bereits im Jahr 2011 scheiterte das türkische Delfinarium mit einer Einstweiligen Verfügung und einer Klage weitgehend gegen das WDSF vor dem Landgericht Hagen (s.a.u.). Die Berufung des WDSF und die Gegenberufung der Klägerin vor dem Oberlandesgericht Hamm führten zum gerichtlichen Erfolg für den Delfinschutz.

Das WDSF und ProWal hatte mit Helfern aus Deutschland und der Türkei im Jahr 2011 u.a. vor dem Delfinarium in Marmaris eine Demonstration gegen die Gefangenhaltung der Delfine durchgeführt. Aufgrund verschiedener äußerungen des WDSF (s.u.) versuchte das Dolphin Therapy & Activity Center im türkischen Marmaris (mit dem deutschen Inhaber Axel Linke) vergeblich gerichtlich gegen das WDSF vorzugehen. Das WDSF ruft weiterhin zum Tourismus-Boykott gegen das Dolphin Therapy & Activity Center in Marmaris aus Tierschutzgründen auf.

Yunus Avci, Vorsitzender des türkischen Verbandes für touristische Hotel- und Anlagenbetriebe (GETOB), macht sich in Zusammenhang mit dem WDSF-Boykott-Aufruf große Sorgen: „Wegen der Diffamierungskampagne in Zusammenhang mit den Delfin-Parks sind ernsthafte Einschnitte in der Tourismusbranche zu befürchten. Die Auswirkungen dieser Kampagne auf den Tourismus werden wir erst in Zukunft sehen. Vertreter der Provinzen, der Staat sowie Hotels mit Delfin-Parks müssen Maßnahmen ergreifen. Ansonsten kann es sein, dass dieses Thema, dem im Moment nicht ausreichend Bedeutung beigemessen wird, sich in Zukunft als eine große Krise abzeichnet.“

Türkisch:
Ve Balina ve Yunus Forumu (WDSF) adlı Hayvan Hakları Kuruluşunun Türkiye’deki Onmega-Yunus Parkina karşı mahkeme nezdindeki bir yeni başarısı daha:
„Avukatımız bize, Marmaris/Türkiye’de yerleşik Onmega Yunus Parkının mahkemeye müracatla WDSF’e haber yasağı getirilmesi müracaatına karşı, Hagen Eyalet Mahkemesinin (Esas no: AZ 9 O 151/11) red kararını bize iletmiş bulunmaktadır. (Sahibi Alman Axel Linke olan) Yunus Parkı, mahkemeye müracaatla, WDSF’in bu tesiste tutulan yunusların felaket arzeden şartlar altında olduğu haberini kaldırmasını mahkeme kararıyla sağlamak amacındaydı. Dava değeri mahkeme tarafından 10.000 Euro olarak tesbit edilmiştir. Onmega Yunus Parkı mahkeme masraflarını ve tüm avukatlık masraflarını karşılamak durumundadır.
WDSF ve ProWal adlı Hayvan Hakları Kuruluşları 2010 yılında Marmaris’te adı geçen Yunus Parkı önünde, yunusların tutsaklığına karşı protesto gösterisi düzenlemişti. 2013 yılı sezon başlangıcında WDSF diğer Havan Hakları Kuruluşlarıyla birlikte Türkiye’de Yunus Parkları barındıran ilçe, kasaba ve beldelere karşı yeniden turizm boykotu çağrısında bulunacaktır“

Güney Ege Turistik Otelciler ve İşletmeciler Birliği Başkanı Yusuf Avcı’ (GETOB) nın yorumuna göre Türkiye’de yunus parkları yüzünden başlatılan turizm boykotunun turizm sektöründe kayıplara yol açacağını belirtip konuya yönelik kaygılarını dile getirmiştir. Boykot kampanyasının turizm sektörüne olan negatif etkileri uzun vadede görülecektir. İlçe ve otel yöneticilerinin konu ile ilgili harekete geçmesi dileğimizdir.Konu son derece mühimdir ve olası bir krize yol açabilir.

Von: Lawitschka, Lena [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]
Gesendet: Freitag, 17. Juni 2011 15:39
An: Wal- und Delfinschutz-Forum WDSF
Betreff: Ihr Schreiben vom 09.06.2011

Guten Tag Herr Ortmüller,

Vielen Dank für Ihre Stellungnahme, welche wir heute erhalten haben.
Bezüglich der Onmega Ltd. kann ich Ihnen nur wiederholt mitteilen, dass wir unseren Gästen keine Ausflüge/ Delphintherapien in das Onmega Dolphintherapie Center anbieten.

Mit freundlichen Grüßen

Lena Lawitschka
Referentin Nachhaltigkeitsmanagement
TUI Deutschland GmbH
Karl-Wiechert-Allee 23
30625 Hannover


WDSF-Tourismus-Boykott-Aufruf für die
türkischen Städte mit Delfinarien !!!

NTALYA - ALANYA - BELEK - BODRUM & MUMCULAR - KAS - KEMER - MARMARIS - ISTANBUL - KUSADASI

Boycott-Tourism Marmaris

Das WDSF und ProWal rufen zum Boykott des Onmega-Delfinariums
und der Stadt Marmaris (Icmeler)/Türkei auf


"Delfinqual im Therapiezentrum Onmega"

Onmega Dolphin Park in Marmaris: (Onmega Health Tourism Ltd. / Onmega Consulting & Health Tourism Ltd. / Kontakt in Deutschland: MEGA-Sport Reisen Germany

Meldung in der türkischen Presse:
Eyalet Mahkemesinin 16 Ağustos 2011 tarihli kararına göre (Karar no: AZ: 90 151/11), Wahl –und Delfinschutz-Forum (WDSF) adlı hayvan hakları kuruluşu (Balina ve Yunus Koruma Forumu), Türkiye’deki Yunus Parklarını ve Akvaryumları, Fikir özgürlüğü hakkı prensibi ve gerçekleri gösterme çerçevesinde kritik etme ve eleştirme hakkına sahip olup, bu işletmelere karşı boykot çağrısında bulunma hakkına da sahiptir. 05 Eylül 2011 -

Der Westen: Deutsche Reiseveranstalter boykottieren Delfinarien in der Türkei

(s.a. Bericht in T-Online News über den Boykott deutscher Reiseveranstalter aufgrund des WDSF-Aufrufs)

Das Schwimmen mit Delfinen und Walen in Gefangenschaft ist gefährlich

Eine Dokumentation über Verletzungen und Todesfällen gegenüber Menschen durch Delfine und Wale (engl.)

A Timeline of Injuries and Deaths to People,Dolphins and Whales by OPS - Dramatic Story

Aufruf / Call-up

Onmega Dolphin Therapy & Activity Center in Marmaris / Muğla Turkey (Onmega Health Tourism Ltd. und Onmega Consulting & Health Tourism Ltd.)

Wer hat schon einmal eine Delfin-Therapie bei der Fa. ONMEGA in Marmaris gebucht und daran teilgenommen und möchte uns seine Erfahrungen darüber mitteilen?

 
Wer hat schon einmal als Delfintrainer oder in einer anderen Position/Funktion bei dieser Firma gearbeitet und möchte uns seine Erfahrungen mitteilen? 


Wer hat weitere Erfahrungen, Beobachtungen, etc. in und bei dieser Anlage, mit den Delfinen und bei dieser Firma und Partnerfirmen (z.B. Mega Sport Reisen in Deutschland) gemacht und möchte uns diese mitteilen? 


Bitte senden Sie uns Ihre Erfahrungen an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Erfahrungsberichte vertraulich und veröffentlichen daraus nur in Absprache mit Ihnen!
-------------
English:
Who has already booked a dolphin therapy with the company ONMEGA in Marmaris and has taken part in it and would like to inform us of his experiences about that?

Who has already worked as a dolphin trainer or in another position / function at this company and would like to inform us of the experiences? 

Who has other experience, observations, etc. in and by this facility, with the dolphins and this company and partner companies and would like to inform us of this?

Please, send us your experiences to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. 

Of course you can be certain that your reports will remain confidential and only in arrangement with you!

Bildbericht über die WDSF/ProWal-Protestaktion in Marmaris

 

WDSF/ProWal-Video der Protestaktionen in der Türkei

Mehr als 900 Presseberichte begleiteten die WDSF/ProWal-Protestaktionen in der Türkei

übersetzung des türkischen Zeitungsberichts vom 17.02.2012:

"Der Seehund Badem, der seit 3 Jahren in einem Rehabilitationsbecken in Gemeinde Karacasöğüt vom Landkreis Marmaris Muğla gehalten wird, wird zwecks Abrichtung mit dem Stock geschlagen. Dieses Video wurde am 3. April 2008 aufgenommen und es fehlt uns die Information, wer es aufgenommen hat. Nur man hört sehr deutlich, wie die Person, die das Video aufnimmt dem Abrichter/Veterinär „Schlag-Hau drauf!“ sagt und der Abrichter daraufhin das Tier schlägt. Badem reagiert auf diese Mißhandlung mit Schreien. Veterinär Avni Gök hat aufgrund der Aufnahmen erzählt, dass die Art des Benutzens des Stocks, die Methode sei, das Tier von Menschen zu entfernen. Experten haben einstimmig geäußert, dass diese Methode völlig falsch sei. Generaldirektor von Koc Holding Mustafa Koc hat erklärt, dass der Seehund als kleines Baby damals gestrandet sei und man ihn nach der Rettung aufgepeppelt habe und Badem genannt habe."

27.06.2011 - Warum schützen türkische Behörden den schwangeren Delfin "Daisy" in Marmaris nicht? (Hochrhein-Ztg.)

Am 27. Juli 2011 teilte uns aufgrund unseres Protestschreibens der zuständige Gouverneur für Landwirtschaft, Viehzucht und Tierhaltung für Marmaris in einem Schreiben folgendes mit:

"Nach einer vor-Ort-Untersuchung des Delphinweibchens Daisy, die sich im Marmaris Delphinpark des Hotels Grand Yazici Mares in Icmeler befindet, wurde per Bluttest festgestellt, dass sie im 4. Monat schwanger ist. In Ihrem Schreiben machen Sie auf Totgeburten aufmerksam. Um eine Totgeburt zu verhindern, haben wir mit den Verantwortlichen des Marmaris Delphin Park (Anm.: Onmega Delfinarium, Gesch.führer Axel Linke) beschlossen und diese aufgefordert, dass das Delfinweibchen von allen Schallquellen, die das schwangere Delfinweibchen stressen und stören würden, wie laute Musik, Motorboote usw. verschont wird. Es wurde auch beschlossen, dass der Betrieb diesbezüglich regelmäßig kontrolliert wird. ..."

04.07.2011 - Pregnant dolphin "Daisy" urgently needs rest! - Letter by WDSF/ProWal to the authorities of Marmaris

Beside other dolphins, there is also a dolphin cow who is pregnant in the dolphinarium in Marmaris/Turkey. The dolphinarium is a sea pen near by a shore road with many passers-by and near the marina. The dolphins are used commercially for swimming with dolphins and the highly controversial dolphin therapy. Dolphins need a lot of rest during the pregnancy to be able to bear the younger generation without problems and also afterwards to nurse them without stress.
ProWal and WDSF have required the responsible authorities to save and to separate the female dolphin. However, there was no response of the offices as yet. In addition, we are committed to the release of all five dolphins in the open sea in relation to the very small sea pens.

Hence, we need your urgent assistance and support!

Thank you very much!
Jürgen Ortmüller (WDSF) Andreas Morlok (ProWal)

übersetzung des Schreibens vom 04.07.2011 an die Aufsichtsbehörde in Marmais:
Schwangerer Delfin „Daisy“ braucht dringend Ruhe!

In einem Delfinarium in Marmaris/Türkei befindet sich, neben anderen Delfinen, auch ein Delfinweibchen, das trächtig ist. Das Delfinarium ist ein Meeresgehege an einem von Fußgängern stark frequentierten Uferweg in unmittelbarer Nähe zum Yachthafen. Die Delfine werden kommerziell für das Schwimmen mit Delfinen und für die umstrittene Delfin-Therapie genutzt. Delfine brauchen während der Schwangerschaft und auch danach viel Ruhe, um den Nachwuchs problemlos gebären und auch stressfrei aufziehen zu können. ProWal und WDSF haben die zuständigen Behörden aufgefordert, das schwangere Delfinweibchen zu schützen und zu separieren. Es erfolgte allerdings bisher keine Reaktion der ämter. Darüber hinaus setzen wir uns für die Freilassung sämtlicher fünf Delfine in den in Relation zum offenen Meer sehr kleinen Meeresgehegen ein. Die Delfine brauchen dringend Ihre Mithilfe und Unterstützung! Mit freundlichen Grüßen Jürgen Ortmüller (WDSF) Andreas Morlok (ProWal).

Delfine in kleinen abgeschotteten Meeres-Pazellen
Delfine im Onmega-Delfinarium (Marmaris) in kleinen abgeschotteten Meeres-Parzellen